Blog.

Kundenstimmen: Beefscouts

Der Alex hat von Beefscouts.de war so nett und hat einen Überblick über die Tools verfasst, die wir bei den Beefscouts bisher so im Einsatz haben.

Das Lob welches er mir dort ausspricht möchte ich zurück geben. Selten habe ich mit einem Kunden zusammen gearbeitet, der so viel Herzblut in seine Arbeit steckt. Motivation ist ansteckend.

Der Artikel ist hier zu finden. →

Studie: Schulte-Schlagbaum AG

10.04.2017

Das Redesign der Webseiten für die Schulte-Schlagbaum AG (SAG) war bereits der 2. Auftrag, den ich zusammen mit der dvs.net GmbH und der Scheidsteger Medien GmbH & Co. KG für SAG betreut habe. Meine Aufgaben bei diesem Projekt lagen bei der Entwicklung des Content Management Systems und der Umsetzung für das Responsive Design.

weiter lesen →

Cards, Cards, Cards

29.01.2016

Mit den Beefscouts arbeiten wir im Moment an der Entwicklung der "Beefcards 2.0"

Durch das neue Layout wurde die alte Sidebar entfernt und somit rutschten die Beefcards in den Footer, was sich als nicht sonderlich glücklich erwies.

Zuvor hatten wir schon eine Idee, wie wir die Beefcards etwas besser in Szene setzten wollten. Mit Hilfe einer kleiner Animation (siehe Pen).

weiter lesen →

Background Images via jQuery

16.01.2016

Hin und wieder kommt es vor, dass das Content Management System nicht den gewünschten Ansprüchen eines Design entspricht. Zugegeben der hier vorliegende Fall ist selten.

Gewünscht ist, dass ein HTML-Element ein Hintergrundbild bekommt, das CMS diese Einstellung aber nicht erlaubt. Das Ergebnis ist ein Hero-Image, wie es zur Zeit überall verwendet wird.

Im Element .myHero ist zu diesem Zeitpunkt folgendes vorhanden:

weiter lesen →

Mein einfaches Blogsystem in CFML

13.01.2016

Inspiriert von Kirby habe ich diesmal mein Blogsystem ohne Datenbank programmiert. Sowohl das Listing der Artikel als auch die Artikel selbst basieren auf einer File/Folder Struktur, welche via FTP o.Ä. auf den Server geladen werden. Herrlich wie einfach das ist.

Hier die einfachste Lösung, die ich mir vorstellen kann:

Das Grundsystem basiert auf nur einer Datei für das Listing der Einträge (blog.cfm), einem Ordner für die einzelnen Einträge (/artikel) und in diesem Ordner pro Eintrag eine weitere Datei (z.B. /artikel/2016-01-01-hallo-blog.cfm).

weiter lesen →

Schnell, bitte.

02.01.2016

Wer hätte gedacht, dass ich durch einen Link bei fefe mal etwas über Webdesign und Performance lerne.

Hier hat fefe einen Vortrag vom Macher von Pinboard verlinkt, den ich gelesen habe und mir danach sogar noch mal das Video angeschaut habe.

Weil der Mann richtig liegt (bis auf ein paar Designaussagen die ich nicht teilen kann) habe ich mir aus dem Vortrag nun meinen guten Vorsatz für's neue Jahr gezogen.

Weniger Bullshit, mehr Perfomance.

Spannend wird, wie gut sich das bei Kunden durchsetzten lässt.

Neues Jahr - Neuer Versuch.

31.12.2015

Diesmal muss es klappen. In 2016 werde ich endlich mehr bloggen. Ich überlege zur Zeit noch wie ich das am besten anstellen soll.

Es wird wohl auf neue Software hinaus laufen. Vielleicht mit Markdown? Mal sehen.

Fangen wir mal das Jahr mit einem neuen Design an.

Neuer Ranking-Faktor bei Google: Responsive Design

03.04.2015

Bereits im November letzten Jahres berichtete ich hier darüber, dass Google Webseiten in den Suchergebnissen hervorhebt, welche für mobile Endgeräte optimiert wurden. Ab dem 21. April geht Google einen Schritt weiter und bezieht diesen Faktor nun auch in ihr Ranking mit ein. Kurz gesagt, mobil-freundliche Webseiten werden in den Suchergebnissen höher platziert. Damit wird gutes Design zunehmend wichtiger für alle Branchen.

weiter lesen →

Musik auf dem iPad

12.07.2014

Folgender Text stammt aus dem Jahr 2012. [Update vom 12.7.2014]

Es gibt immer wieder Beiträge darüber, dass früher, als man noch Platten auf Vinyl gekauft, die Wertschätzung für Musik eine andere war. Heute hingegen, ohne den Gang zum Plattenladen, das Stöbern in riesigen Plattenkisten und ohne dieses gute Gefühl ein Schnäppchen gefunden zu haben, scheint Musik für viele nur noch eine Untergeordnete Rolle spielen.

weiter lesen →

Hey.. oh ein Popup, wie interessant.

02.02.2014

Ich verstehe es nicht. Immer und überall wollen Webseitenbetreiber, dass ich mich vom eigentlichen Inhalt ihrer Seiten ablenken lasse.

Ganz egal ob ich aus der Google-Suche, einem Link von einer anderen Seite komme oder sogar, und wie retro ist das denn, die URL noch selbst in diese lustige Zeile da oben im Browser eingetippt habe, Webseiten belästigen mich mit Popups.

Jetzt wäre das vielleicht sogar hilfreich (nee, eigentlich nicht), wenn diese Popups relevante Inhalte hätten. Haben sie aber nicht. Nie! Warum? Weil diese Popups immer Werbung sind. Immer. Wenn nicht für ein fremdes Produkt, dann für einen Newsletter, ein Buch oder die ach so gelobten Social Media Angebote.

Eigentlich auch egal was dort beworben wird, es ist immer (und ich meine wirklich immer) störend und lenkt mich vom eigentlichen Anliegen ab.

Also hier die Frage: Warum nehmt ihr Webseitenbetreiber mich als Besucher nicht ernst?

Hey Blogsoftware, warum bist du immer so anstrengend.

Eigentlich geht es hier gar nicht nur um Software für Blogs.
Eigentlich geht es um Software im Allgemeinen.
Eigentlich will man das nicht benutzen.
Eigentlich ist das alles viel zu kompliziert.
Eigentlich will man doch einfach nur etwas machen.
Eigentlich will man aber nicht von ganz vorne anfangen.
Eigentlich sollte die Software eine Hilfe sein.
Eigentlich möchte man doch nicht ständig irgendwas einstellen müssen.
Eigentlich will man sich doch nur ausdrücken.

Eigentlich.

Und trotzdem programmiere ich hier grad wieder neue Software.